Mehr Aufträge über Google & Co – Wie Kleinunternehmen Verkäufe erhöhen und neue Kunden gewinnen

by | Mar 28, 2021 | 0 comments

Mehr aufträge über google

Erfolgreiche Kleinunternehmer und EPUs sind immer auf der Suche und daran interessiert ihre Kundenbasis zu erweitern und ihr Geschäft auszubauen. Das Geschäftswachstum kann jedoch ein schwieriger und langfristiger Prozess sein. Eines der grundlegenden Elemente für das Wachstum eines Unternehmens ist der Zugang zu neuen potentiellen Kunden oder „Leads“. Ein Lead kann als potentieller Kunde beschrieben werden, beispielsweise eine Privatperson, die sich für die Installation einer E-Ladestation von einem lokalen Elektriker interessiert oder ein Unternehmen, das nach einer passenden Lösung zum Ankauf von Firmen-PKWs sucht.

Schritt 1: Identifizieren Sie Ihre Zielgruppe

Der erste Schritt der Lead-Generierung besteht darin, Ihre Zielgruppe zu identifizieren. Sie können Ihren idealen Kunden nicht erfolgreich erreichen und an ihn verkaufen, wenn Sie nicht genau wissen, wer das ist. Daher ist es wichtig, dass Sie Ihr Publikum recherchieren und sich ein klares Bild davon machen, wer sie sind, wo sie leben, was sie gerne tun, wie viel Geld sie verdienen, wie ihr Lebensstil und ihre Persönlichkeit sind usw.

Wenn Sie noch keinen haben, sollten Sie im Rahmen dieses Schritts auch einen umfassenden Marketingplan erstellen.

Schritt 2: Wählen Sie Ihre Werbekanäle

Um Leads zu generieren, benötigen Sie einen Werbeplan, mit dem Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen vor Mitgliedern Ihrer Zielgruppe platzieren können. Es gibt eine Reihe von

Möglichkeiten, wie Sie Ihr Unternehmen fördern können. Auch hier sollten Sie Ihren Marketingplan verwenden, um die effektivsten Methoden für Ihr Unternehmen zu ermitteln.

Einige Marketingideen umfassen eine Informationswebsite, einen Blog, soziale Medien, Vorträge, Branchenveranstaltungen, Influencer-Marketing, Online & Pay-per-Click-Werbung (PPC) und traditionelle Werbung.

Schritt 3: Websites & Blogs – das unterschätze Marketing-Tool

Eine professionelle Website oder Blog ist eins der unterschätzten Marketing-Mittel die es gibt. Wer neue Kunden sucht, muss sich bewusst sein, dass diese als erstes über die Firmenwebsite auf Sie zukommen. Wenn nun die Website unattraktiv oder unseriös wirkt, nicht alle nötigen Informationen die der Kunde braucht schnell ersichtlich sind oder es mühsam ist zu Kontaktdaten zu kommen, ist der Kunde binnen Sekunden weg und sieht sich eines der weiteren Unternehmen an welches ähnliche Aufträge anbietet.

Das heißt, Ihre Dienstleistungen und Produkte können noch so gut sein, wenn der Kunde nicht von Ihrem Webauftritt überzeugt ist, wird er höchst wahrscheinlich kein Kunde bei Ihnen.
Wir beraten Sie selbstverständlich gerne bei der Umsetzung und Verbesserung Ihres Web- Auftritts. Jederzeit per mail an hi@devolution.ventures.

Schritt 4: Erstellen Sie einen Sales-Funnel

Sobald Sie wissen, wen Sie ansprechen und wie Sie sie am besten erreichen können, benötigen Sie einen Plan zum Sammeln von Kontaktinformationen. Der erste Teil des Prozesses besteht darin, alle potenziellen Kunden auf ein Standardformular oder eine Zielseite zu leiten, auf der sie aufgefordert werden, ihre Kontaktinformationen zu teilen, in der Regel als Gegenleistung für ein kostenloses Geschenk, einen Gutschein, eine Probe oder einen anderen Mehrwertanreiz.

Schritt 5: Verwenden Sie einen E-Mail-Newsletter

Verwenden Sie einen E-Mail-Newsletter, um Beziehungen zu Ihren Kunden aufzubauen
Jetzt, da Sie mit potenziellen Kunden in Kontakt stehen, ist es an der Zeit, diese Beziehungen zu pflegen. Eine der besten Möglichkeiten, eine Beziehung mit Ihren potenziellen Kunden herzustellen, ist ein E-Mail-Newsletter. Auch wenn der Kunde nicht direkt über Ihren Newsletter ein Produkt oder eine Dienstleistung erwirbt, wird er Sie immer im Hinterkopf behalten und wenn mal Bedarf besteht, an Sie denken und sich an Sie wenden.

Schritt 6: Nutzen Sie Social Media, um Kunden zu gewinnen

Social Media bietet kleinen Unternehmen eine Reihe von Möglichkeiten, mit potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und neue Leads zu generieren. Sie können eine Facebook-Seite, ein Twitter-Profil, eine LinkedIn-Unternehmensseite, ein Pinterest-Konto oder einen YouTube-Kanal erstellen, um Ihr Publikum zu erreichen und zu binden.

Sobald Sie Leads im System haben, können Sie über soziale Medien mit ihnen sprechen und mehr darüber erfahren, was sie brauchen und wollen. Je mehr positive Berührungspunkte

ein Kunde im Laufe der Zeit mit Ihrem Unternehmen hat, desto wahrscheinlicher ist es, dass er Ihrer Marke vertraut und schließlich bei Ihnen einkauft.

Die Lead-Generierung sollte als langfristiger und kontinuierlicher Prozess betrachtet werden. Devolution berät Sie auf diesem Prozess und unterstützt Sie besser mit potentiellen Kunden in Kontakt zu kommen.
Neben herkömmlichen Werbeanzeigen gibt es die Möglichkeit über Suchmaschinenoptimierung und anderen Maßnahmen ganz ohne Werbekosten Leads zu generieren, denn wenn Sie bereits in den ersten Suchresultaten auf Google & Co erscheinen, ist eine Anzeige oft nicht nötig. Um das zu erreichen oder Ihnen zu helfen zu verstehen wo Sie gerade stehen, bieten wir gerne ein unverbindliches Erstgespräch an.

Wir freuen uns auf Ihre Mail an hi@devolution.ventures

Written By devolutionadmini

Related Posts

0 Comments

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *